Pro Münstermaifeld - „Gelungener Jahresauftakt“



JahresanfangsessenZum Jahresbeginn trafen sich die Mitglieder von Pro Münstermaifeld zu einem gemeinsamen Abendessen.

Weiterlesen ...

Pro-MM öffnet das 21. Türchen

Top-Team-Award 2012

Anlässlich des 3. lebendigen Adventskalenders öffnete auch Pro-Münstermaifeld ein "Türchen", das 21. im Monat.

Weiterlesen ...

„2013 feiert der Verein sein zwanzigjähriges Bestehen, auch in 2012 wird der Verein sich aktiv für Münstermaifeld einbringen“

jhv2012Jahreshauptversammlung Verein-Pro-Münstermaifeld:

Der Verein Pro-Münstermaifeld traf sich am 31.01.12 zur diesjährigen Jahreshauptversammlung.

Weiterlesen ...

„Wer im Glashaus sitzt…“

glashausSo war die Reaktion der SPD auf unsere Pressemitteilung zum Sitzungsgeld des Stadtrates überschrieben. Darauf könnte man mit einer ebenfalls abgewandelten Redensart antworten: „Wer sich mit fremden Federn schmückt - wird irgendwann einmal Federn lassen müssen“. Was dies bedeutet, darüber soll sich aber jeder seine eigenen Gedanken machen….

Weiterlesen ...

Münstermaifeld führt Sitzungsgeld wieder ein

RZ2Stadtrat votiert mehrheitlich für Auswandsentschädigung - Vor einem Jahr war sie abgeschafft worden

Weiterlesen ...

Stadtrat Münstermaifeld führt Sitzungsgelder wieder ein

ue20_2010Auf der Tagesordnung der Stadtratssitzung am 15.12. in Münstermaifeld stand die "2. Änderung der Hauptsatzung der Stadt Münstermaifeld". Hinter diesem unscheinbar klingenden TOP stand tatsächlich ein Beschluss, der eine gehörige Portion Zündstoff in sich birgt.

Weiterlesen ...

Pro-Münstermaifeld -Jahresrückblick 2011

Promm_Logo_Polit_150„Wir haben uns mit den Bürgern und den politischen Partnern auf den Weg gemacht, schon vieles erreicht, liegen aber hinter dem selbst gesteckten Zeitplan zurück.“

Weiterlesen ...

SK Münstermaifeld zum dritten mal deutscher Meister !

Siegermannschaft SK MünstermaifeldMünstermaifelder Herren A setzten Glanzpunkt 
Acht Münstermaifelder Kegler waren vom 28.05. – 04.06.11 zu den DM nach Kassel angereist
Am ersten Tag der nationalen Titelkämpfe wurden traditionell die Mannschafts-disziplinen der Damen A und Herren A ausgetragen. Mit am Start war die Mannschaft der Sportkegler aus Münstermaifeld, die in den letzten zwei Jahren den Titel für sich entscheiden konnten.

Weiterlesen ...

Die besten Wünsche und ein immer volles Haus!


melange_1- Pro-Münstermaifeld wünscht zur Eröffnung des „Cafe Bistro Melange“ alles Gute -

Frau Laetitia Diebold hat gemeinsam mit ihrem Team vor einigen Wochen das „Cafe-Bistro Melange“ in der Obertorstraße in Münstermaifeld eröffnet.

Weiterlesen ...

Informative Fraktionssitzung der FWG Mayen-Koblenz in Münstermaifeld

fwg_stadtfuehrungMünstermaifeld. Auf Einladung von ProMm fand in der vergangenen Woche die offene Fraktionssitzung der Freien Wähler Mayen-Koblenz in Münstermaifeld statt. Neben dem politischen Austausch standen Informationen über das historische Münstermaifeld und das „Münster auf dem Maifeld“ im Vordergrund.

Weiterlesen ...

Jahreshauptversammlung: zahlreiche Aktivitäten geplant

jhv_ini_2010Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung von Pro M´m Initiative für Münstermaifeld wurde Gemeinsam beschlossen, bei den nächsten Monatstreffen neue Aktivitäten für 2010/2011 zu planen, um das Miteinander mit den Bürgern wie schon bei den bisherigen Putzaktionen oder Vereinsstammtischen aufrecht zu erhalten und immer wieder neu zu beleben.

Weiterlesen ...

Auch Ü30-Party 2010 wieder ein Erfolg

ue20_2010Auch die ProMm-Ü30-Party 2010 kann als Erfolg bezeichnet werden. Zwar war die Besucherzahl nicht so hoch wie in den Vorjahren und auch das Echo auf die erste Livemusik-Party war geteilt. Dennoch gab es viele zufriedene Gäste, die sich freuten, dass die Party in diesem Jahr trotz widriger Umstände nicht ausgefallen ist.

Weiterlesen ...

Die Zeit ist reif, Münstermaifeld als Ganzes weiter zu entwickeln

krise"Die Zeit ist reif, nicht nur über die Sanierung der alten Probstei zu sprechen, sondern die aktuellen Chancen zu nutzen und Münstermaifeld als Ganzes weiter zu entwickeln" - so Konrad Einig Fraktionsvorsitzender von Pro-Münstermaifeld in der Stadtratsitzung am 15.04.2010.

Weiterlesen ...

Gemeinsame Dienstbesprechung mit unseren Beigeordneten und Ortsvorstehern


Im Rahmen eines gemeinsamen Treffens wurden Informationen ausgetauscht und Aktuelles besprochen. Besonderes Thema war die Frage, wie sich unsere Ortsbezirke organisieren, welche Dinge sie selber regeln und welche Lösungsvorschläge von ihrer Seite aus gemacht werden, damit die Arbeit vor Ort rund geht und bewältigt wird.

Weiterlesen ...

Sauna auf Hochglanz gebracht


sauna_indexPro-Münstermaifeld krempelt die Ärmel hoch und unterstützt die Stadt in der Vermarktung des Saunabetriebes
Die Sauna am Freizeitbad in Münstermaifeld ist gut besucht und findet regen Anklang bei ihren Gästen aus Münstermaifeld und der Region.

Weiterlesen ...

Rede zum Neujahrsempfang

Sehr geehrte Damen und Herren,

die soeben besungene kleine Stadt, über die ich berichten möchte ist, natürlich unverkennbar, Münstermaifeld!

Unsere Stadt, die uns am Herzen liegt, unsere Stadt mit historischem Charme, unsere Stadt, die wir mögen.
Die Stadt in der wir herangewachsen sind oder auch unsere Kinder oder heranwachsen werden. Wir alle fühlen uns hier wohl, wir alle wollen hier leben, wir alle kennen aber auch „Licht und Schatten von Münstermaifeld“.
Wir sind aufgerufen, mitzumachen: unsere Stadt zu erhalten, sie weiterzuentwickeln! Sowohl die Zukunft der Stadt als auch unsere eigene Zukunft in die Hand zu nehmen und gemeinsam zu gestalten!

Weiterlesen ...

Erster gemeinsamer Neujahrsempfang aller Fraktionen und Gruppierungen ein voller Erfolg!
– Stadtbürgermeister Müller hält programmatische Rede zur Zukunft von Münstermaifeld –

„Eine kleine Stadt geht müde schlafen, macht die vielen Fensteraugen zu….
Eine kleine Stadt geht müde schlafen, in den Straßen wird es langsam Ruh…"

so nicht nur der Text eines Liedes, das zu Beginn der Rede von Stadtbürgermeister Robert Müller gespielt wurde, sondern auch die Hinführung zum Thema „Demographischer Wandel, Finanzlage und Historisches Erbe - Herausforderungen und Chancen für Münstermaifeld“.

Weiterlesen ...

Neujahrsempfang der Stadt Münstermaifeld

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

im Namen der Stadt Münstermaifeld und aller im Stadtrat vertretenen Parteien und Gruppierungen lade ich Sie herzlich zu unserem Neujahrsempfang am Sonntag, den 31. Januar 2010, um 11:30 Uhr in die Stadthalle Münstermaifeld ein.

Wie in den Maifelder Nachrichten angekündigt, soll hier ein breiterer Raum für weiterführende Betrachtungen unserer Gegenwart und Zukunft, der noch vor uns liegenden Aufgaben und Ziele erfolgen.

Weiterlesen ...

Förderverein Freibad Münstermaifeld gegründet

Das Freibad Münstermaifeld schreibt seit Jahren "rote Zahlen" und soll nun Unterstützung vom neuen Förderverein erhalten. Dieser Verein mit dem Namen "Förderverein Freibad Münstermaifeld" gründete sich vergangene Woche im Sitzungssaal des Rathauses. Für den Verein wird die Anerkennung der Gemeinnützigkeit angestrebt und soll in das Vereinsregister eingetragen werden.


Die Versammlungsleitung hatte Stadtbürgermeister Maximilian Mumm übernommen. Anne Fuchs, auch Vorsitzende von der DLRG, wurde von den 35 anwesenden Interessenten einstimmig in das Amt der ersten Vorsitzenden gewählt. Als zweiter Vorsitzender wurde Bert Fuhrmann, auch aktiv in der DLRG, ebenfalls einstimmig gewählt. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Nadine Kräber, Kassiererin, Horst Fuchs-Tandi, Schriftführer, Ralf Schneider und Uwe Berens, Beisitzer. Zunächst ging es aber um die Beratung der Vereinssatzung.

Uwe Berens erläuterte den allen Interessierten vorliegenden Entwurf. Nach Beratung und Aussprache wurde die Satzung einstimmig beschlossen. Danach verfolgt der Verein ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne der Abgabenordnung. Er will selbstlos tätig sein und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Zweck des Vereins ist die Förderung des Schwimmsports und der öffentlichen Gesundheitspflege durch ideelle und finanzielle Förderung der Stadt Münstermaifeld zur Unterstützung der dauerhaften Erhaltung des Freibades für den Badebetrieb.

Außerdem möchte der Verein sicherstellen, dass im Freibad Schwimmsport und Schulsport betrieben werden kann und zu dem Kurse zum Schwimmen, Rettungsschwimmen, Gymnastik und weitere Aktivitäten abgehalten werden können. Der Verein finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Veranstaltungen.

Mitglied kann jedermann werden, natürliche und juristische Personen, weiterhin Kommunen, Firmen, Vereine und auch Schulen. Beitrittserklärungen sind bei den Mitgliedern des Vorstandes zu haben und liegen zudem ab sofort auch im Rathaus der Stadt Münstermaifeld aus. Im Interesse einer dauerhaften Erhaltung des Freibades wirbt der Verein um möglichst viele Mitglieder. 23 Personen erklärten spontan in der Gründungsversammlung ihren Beitritt. Der Mitgliedsbeitrag beträgt einen Euro pro Monat.

 

chronik_15-09_erlebnisbad_gruendung_bild

 

Lesen Sie unter Erlebnisbad-Maifeld weiter!

Pro-MM unterstützt Münstermaifelder Heimatmuseum


Mit Begeisterung befürworteten die Mitglieder von Pro M’m, sowie der Wählergruppe Robert Müller die Idee von Wilhelm Kirchesch, ein Heimatmuseum in Münstermaifeld zu errichten. Nach einigen Diskussionen in den Ausschüssen und im Stadtrat wurden - aufgrund der Unterstützung und des Antrags der Wählergruppe Robert Müller - Räume im ehemaligen Amtsgebäude von Münstermaifeld zur Verfügung gestellt. In diesen Räumen richtete der Initiator einen Tante-Emma-Laden und einen Tabakladen liebevoll ein. Anläßlich des Weihnachtsmarktes 2001 war das Museum erstmals für die Münstermaifelder Bürger und Besucher geöffnet. Ein Jahr zuvor wurden bereits einige Gegenstände des jetzigen Museums im ehemaligen Sparmarkt (Hotel zur Sonne) von Pro M’m gemeinsam mit Herrn Kirchesch ausgestellt und somit der erste Anstoß für dieses Museum gegeben. Im Jahr 2002 erweiterte sich das Museum durch einen Bäcker- und einen Frisörladen.

Pro M’m findet die mühevolle Einrichtung des Museums und die Restauration der Räume im ehemaligen Amtsgebäude mehr als begrüßungswert. Daher hat Pro M’m den Einzug in die Museumsgebäude mit „Man-Power“ tatkräftig unterstützt und Unterstellmöglichkeiten zum Zwischenlagern zur Verfügung gestellt.

Zur finanziellen Unterstützung des Museumsvorhabens spendete Pro M’m am 26.01.2003 dem Museum 250,00 €. Nach Aussage von Herrn Kirchesch kann er diese Spende für die Anschaffung von Lampen für die Schulklasse gut gebrauchen.


Mit viel Liebe zum Detail hat das Team um Johannes Wilhelm Kirchesch einen Kolonialwaren-, einen Tabak-, einen Friseur- und einen Bäckereiladen sowie eine Schulklasse, eine Schusterwerkstatt, eine Sattlerei und eine Polsterei in den Räumlichkeiten der alten Probstei nachgebildet. Die Ausstellungsstücke repräsentieren eine Zeitspanne von 1900 bis etwa 1950/1960. Überwiegend stammen die Objekte und Ausstellungsstücke aus Münstermaifeld oder der näheren Umgebung. Das Besondere: Die Besucher können die einzelnen Läden und Werkstätten betreten und jede Einzelheit in Ruhe betrachten.


Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall:
In den liebevoll eingerichteten Räumen findet mit Sicherheit jeder Besucher, ob Einheimischer oder Gast, Gegenstände, mit denen er eigene Erinnerungen verknüpft.

Nähere Angaben zum Museum finden Sie auf der Internetseite der Stadt Münstermaifeld

Ihre Ideen und Anregungen zu einem möglichen Projekt „Stadtpark am Bur in Münstermaifeld“?

 

Auf dem Gelände am Bur in Münstermaifeld befindet sich die Terrassenanlage am Eulenturm, die historische Brunnenanlage, das historische Pumpenhaus, das liebevoll renovierte Waschfrauenhaus, ein Pavillon mit Brunnen sowie der Gastronomie-, Sauna- und Freibadbetrieb und auch die durch die „Alten Herren“ betriebene und zur Vermietung zur Verfügung gestellte Grillhütte.

Weiterlesen ...

Samstag, 29. Februar 2020

Designed by LernVid.com