Klarstellung aber mit Fakten!

Die SPD-Fraktion hat in ihrem jüngsten Flyer eine 2-Seitige "Klarstellung" veröffentlicht. Wir finden es das gute Recht eines jeden, seine eigene Meinung zu formulieren. Jedoch sollte die Klarstellung dann auch belegbare Fakten enthalten und nicht zum politischen Wahlkampf polemisiert werden.

 

 

 

 

 

 

 

Zitat SPD-Einleger von Robert Ritter:
Wir sind aber gegen die sachfremde Darstellung wichtiger Punkte. Dazu an dieser Stelle folgende Klarstellungen der SPD-Fraktion in Bezug auf den Flyer von Pro Münstermaifeld und die Internetseite von Rainer Hilgert.


Wir möchten Sie liebe Bürgerinnen und Bürger aber auch die Kolleginnen und Kollegen der SPD-Fraktion, die offensichtlich nicht über alle Informationen verfügen, diese gerne liefern:

-der Termin mit Wirtschaftminister Hering wurde nachweislich per Mail mit seinem Büro durch uns abgestimmt und nicht durch andere vermittelt

-das unten gezeigte und in unserem Flyer veröffentlichte Foto wurde im Beisein aller von Herrn Israel fotografiert. Das Bildrecht liegt uns vor, es wurde nicht bearbeitet, insbesondere wurden keine Personen "wegretuschiert".

-die Fahrt nach Mainz wurde von uns initiiert, organisiert und bezahlt, die beiden anderen Fraktionen wurden dazu eingeladen.

-alle anderen
Bilder (also auch die, auf denen die Kollegen der anderen Fraktionen zu sehen sind), wurden von uns ebenfalls im Internet veröffentlicht (Die Bilder auf der Seite der SPD wurden ohne unsere Genehmigung, bei uns aus dem Internet kopiert - dürften also bekannt sein)

-ein ausführlicher
Bericht zum Treffen mit dem Staatsminister wurde von uns im Internet unter Benennung der beteiligten Fraktionen veröffentlicht. Der Artikel wurde auch nicht zu "Wahlkampfzwecken" entfernt, von daher muss man dem Vorwurf einer einseitigen Profilierung im Wahlkampf widersprechen.

Montag, 30. März 2020

Designed by LernVid.com