Glascontainerstandorte in Münstermaifeld und in den Ortsteilen


21 1b antrag glascontainer

ANTRAG: „Glascontainerstandorte in Münstermaifeld und in den Ortsteilen“
Im Rahmen des Kreislaufwirtschaftsgesetzte sind alle Bürger, Unternehmen und auch Kommunen
angehalten, Müll zu vermeiden bzw. dort, wo dieses nur eingeschränkt möglich ist, bei der Vorbereitung
der Wiederverwertung nach Kräften mitzuwirken. Bei der Wiederverwertung von Glasverpackungen gibt
es seit 1974 entsprechende Containersysteme, die es den Bürgerinnen und Bürgern erlauben, ihren
Beitrag zum Umweltschutz und zur Wiederverwertung zu leisten und Altglas dort einzuwerfen.
Münstermaifeld verfügt im Kernstadtbereich über vier Containereinheiten mit je einem Weißglas und
einem Buntglascontainer.
Vor einigen Monaten wurden seitens der Stadtverwaltung alle Sammelcontainer versetzt und an nur
einer Sammelstelle gebündelt aufgestellt. Diese liegt rund 200 Meter außerhalb der Stadtgrenze in
Richtung Sevenich am Grünschnittplatz. Ein fußläufige Erreichbarkeit ist nicht wirklich gegeben. Die
Anfahrt erfolgt über den Grünschnittplatz über einer unbefestigten Zuwegung.
Wir halten die zentrale Aufstellung von vier Containereinheiten an nur einer Stelle und dieses außerhalb
der Stadtgrenzen für wenig bürgerfreundlich und ebenfalls für wenig förderlich für den Umwelt- und
Ressourcenschutz. Auch wenn die Container nicht zwingend eine Zierde innerhalb unseres Stadtbildes
darstellen, sind wir dennoch als Kommune gehalten, unseren Beitrag für eine funktionierendes und
praktikabeles Recyclingsystem zu leisten und bürgernahe Lösungen anzubieten.
In den Ortsteilen ist unseres Erachtens ebenfalls zu prüfen, ob ein Zugang zu einem Altglascontainer
gegeben ist bzw. ob es Verbesserungsbedarf gibt. So wurde z.B. im Ortsteil Metternich vor einigen
Jahren der Altglascontainer ersatzlos entfernt. Die Metternicher Bürgerinnen und Bürger sind auf die
Altglascontainer in Münstermaifeld angewiesen.
Daher stellen wir hiermit den Antrag, dass der Stadtrat in der nächsten Sitzung für die
Aufstellung der Glascontainer beschließt, städtische Flächen zur Verfügung zu stellen und
hierbei darauf achtet, dass die Mitbürgerinnen und Mitbürger die Möglichkeit haben, die
Container auch fußläufig gut zu erreichen. Zudem ist mit den Ortsvorstehern zu klären, ob ein
entsprechender Handlungsbedarf in den jeweiligen Ortsteilen besteht. Über deren Vorschläge
ist im Rahmen diesen Antrages ergänzend zu beschließen.
Unsererseits möchten wir folgende Vorschläge für mögliche Standorte in die Diskussion bringen:
a) Städtische Fläche neben dem Friedhof als Anlaufstelle für die Bürger im Bereich Grüngürtel,
Kirchgarten, Bahnhofstraße, Maifeldstraße und Altstadtbereich in der Umgebung
Untertorstraße.
b) Städtische Fläche im Bereich Freibad bzw. Parkplatz an der Stadtmauer als Anlaufstelle
für die Bürger aus den Bereichen: Bur, Pilligertor, Bornstraße, Josefstraße.
c) Städtische Fläche im Bereich Stadthalle mit zwei Containereinheiten als Anlaufstelle für
den Bereich Altstadt in der Umbgebung Obertorstraße, Frankenstraße, das Baugebiet am
Reiterpfad und für die Bürgerinnen u. Büger des Ortsteils Metternisch sowie für die mit Fahrzeug
anliefernden Bürgerinnen und Bürger.
Dienstag, 28. September 2021

Designed by LernVid.com

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.